Quelle: http://www.schabernack-guestrow.de/article/view/2531/1/


Home - Programm 2019 2. Soziale und Methodische Kompetenz 2.1 Methoden und Konzepte 2.1.1 Methoden und konzeptionelle Ansätze der Sozialpädagogik

Das Seminar bietet Einblick in die Genogrammarbeit als systemische Methode.

Die Genogrammarbeit, als systemische Methode beispielsweise im Rahmen der erzieherischen Hilfen, insbesondere der Familienhilfe eingesetzt, fragt nach den Wurzeln der Systeme. So entsteht ein Familienbild, das aussagekräftig überlieferte Strukturen, Beziehungen und Handlungsrahmen aufzeigt. Hier kann die Helferin/der Helfer die Klientel anregen, Suchprozesse auslösen und Impulse geben, in die eigene Vergangenheit einzutauchen und beispielsweise Bindungen und Loyalitäten deutlich werden lassen. Mit einer gelungenen Genogrammarbeit, verstanden als systemische Intervention in den Beratungsprozess, lässt sich Vergangenheit u. U. anders verstehen. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit, zu lernen, vielleicht auch anders mit ihr umzugehen.

Termin:
19.06. - 20.06.2019

Dozent:
Heinrich Schütt

Seminarbegleitung:
Maren Gäde

Kosten:
130,00 Euro zzgl. Übernachtung