Quelle: http://www.schabernack-guestrow.de/article/view/2515/1/


Home - Programm 2019 1. Fachliche Kompetenz 1.3 Spezialaufgaben Jugendämter 1.3.1 Aufgaben der Fachdienste

Die Kenntnis der Regelungen und die sichere Anwendung der gesetzlichen Vorgaben zur örtlichen Zuständigkeit (§§ 86 ff SGB VIII) und der Kostenerstattung (§§ 89 ff SGB VIII) werden in diesem Seminar ebenso vermittelt als auch die Möglichkeit eröffnet, den Vernetzungsgedanken der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wirtschaftlichen Jugendhilfen in den Jugendämtern Mecklenburg – Vorpommerns (neu) zu denken.

Eine nicht selten schwierige Aufgabe in der Wirtschaftlichen Jugendhilfe ist die Prüfung der örtlichen Zuständigkeit. Es muss die passende Regelung der §§ 86 ff. SGB VIII gefunden und richtig angewendet werden – unter Berücksichtigung verschiedener Auslegungen und von aktueller Rechtsprechung. Nicht selten ergeben sich dabei weitergehende Fragen. Darüber hinaus enthalten die §§ 89 ff. SGB VIII mehrere Kostenerstattungsansprüche, die dem tätigen Jugendamt bei Vorliegen der jeweiligen Voraussetzungen eine Erstattung ihrer Aufwendungen ermöglichen. In der Fortbildung soll ein grundlegender Überblick über die örtliche Zuständigkeit und Kostenerstattung in der Jugendhilfe gegeben werden, der Schwerpunkt liegt auf der Anwendung von § 86 SGB VIII. Es werden wichtige Grundbegriffe wie gewöhnlicher Aufenthalt, Personensorgerecht sowie Leistungsbeginn erläutert und die Vorgaben bei Fallübergaben besprochen.

Termin:
12.08. - 13.08.2019

Dozentin:
Diana Eschelbach

Seminarbegleitung:
Christian Bull

Kosten:
130,00 Euro zzgl. Übernachtung