Suche starten E-Mail Formular Sitemap Druck- Ansicht Impressum

- Wir über uns

- Programm 2017

- Programm 2018

- Terminkalender

- Organisatorisches

- Neues

- Anmeldeformular

- Beratung

- Dokumentationen

- Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018: Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe

Home - Programm 2018 2. Soziale und Methodische Kompetenz 2.1 Methoden und Konzepte 2.1.1 Methoden und konzeptionelle Ansätze der Sozialpädagogik

M3-104-18 Einführung in die MarteMeo-Methode Sehen – Verstehen – Entwicklung unterstützen

Termin:
24.09. - 25.09.2018
Bildungskonzeption M–V
Modul 1.3

Durch die Vielzahl der Kinder mit besonderen Bedürfnissen nehmen Pädagoginnen, Pädagogen und Fachkräfte sozialer Berufe in ihrer täglichen
Arbeit immer differenziertere Aufgaben wahr. MarteMeo ist eine bewährte und stark praxisorientierte Methode, um Entwicklungspotentiale bei Kindern schnell zu erkennen und Ressourcen effektiv zu aktivieren.
Es sind die kleinen Momente, die den Zugang zu den Kindern bilden und die im Alltag oft nicht wahrgenommen werden.

Ausgehend von Videosequenzen aus dem Alltag wird der Blick auf die förderlichen Momente in der Kommunikation geschärft.
Individuelle Entwicklung- und Lernschritte können besser verstanden und bewusster angeregt werden.
Die MarteMeo-Methode wurde vor ca. 30 Jahren in Holland von Maria Aarts (www.martemeo.com) entwickelt und wird seitdem in vielen Ländern erfolgreich praktiziert.

Die MarteMeo-Methode ist ein bewährtes Instrument für Wertschätzung, Motivation und Ermutigung.

In den zwei Seminartagen sind folgende Inhalte geplant:
• Merkmale der entwicklungsförderlichen Kommunikation nach der MarteMeo-Methode
• Selbstreflexion, Auseinandersetzung mit der eigenen pädagogischen Rolle
• Kollegialer Austausch
• Kennenlernen der wertschätzenden Videointeraktionsanalyse mit praktischer Übung

Für folgende Themenbereiche kann die MarteMeo-Methode hilfreiche Hinweise geben:
• Initiierung frühkindlicher Bildungsprozesse: Beobachtung und Diagnose von Beziehungs- und Bindungsverhalten
• Unterstützung der alltagsintegrierten Entwicklungsförderung
• Bewusste Anregung inklusiver Prozesse
• Praxisreflexion und Fallberatung
• Gezielte Nutzung der Videotechnik im Alltag

Dozentin:
Kirsten Knoblauch

Seminarbegleitung:
Barbara Bruer

Kosten:
150,00 Euro zzgl. Übernachtung



Schabernack e.V, Schabernack 70, 18273 Güstrow,
Tel.: 03843/83380, Fax.: 03843/833822





Das Schabernackgebäude - hier finden Unterricht, Tagungen und Schulungen statt