Suche starten E-Mail Formular Sitemap Druck- Ansicht Impressum

- Wir über uns

- Programm 2017

- Programm 2018

- Terminkalender

- Organisatorisches

- Neues

- Anmeldeformular

- Beratung

- Dokumentationen

- Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018: Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe

Home - Programm 2018 Kursreihen

K8/18 Qualifizierungskurs für Leiterinnen und Leiter von Kindertageseinrichtungen

– Leitung mit neuen Impulsen


Termine:
14.11. - 15.11.2018
10.12. - 11.12.2018
14.01. - 15.01.2019
26.02. - 27.02.2019
18.03. - 19.03.2019
29.04. - 30.04.2019
15.05. - 16.05.2019
20.06. - 21.06.2019
19.08. - 20.08.2019
25.09. - 26.09.2019
17.10. - 18.10.2019 Kolloquium

Die Leitung einer Kindertageseinrichtung ist eine besondere Herausforderung.
Leiterinnen und Leiter sind ausgebildet für die pädagogische Arbeit und begegnen oft, ohne entsprechende Erfahrungen, den neuen Aufgaben und einer neuen Rolle.
Der Qualifizierungskurs soll diesen Bedingungen begegnen und ganz gezielt Leiterinnen und Leiter für ihre Aufgaben qualifizieren. Die Qualität und die Entwicklung einer Kindertagesstätte hängen maßgeblich von einer gut ausgebildeten Leitungskraft ab, die den vielfältigen Aufgaben gewachsen ist.

Kindertageseinrichtungen sind ständiger Veränderung und Weiterentwicklung ausgesetzt. Den beruflichen Entwicklungsprozess zu begleiten, neue Aufgaben zu bewältigen, neue Impulse zu setzen und die eigene Rolle zu reflektieren, ist das Anliegen dieses Kurses. Dabei steht die Persönlichkeit der Leiterin/des Leiters im Mittelpunkt. Ihre Flexibilität, ihre Belastbarkeit, ihr persönliches Leitungskonzept, ihre fachliche und soziale Kompetenz, ihre Motivation und ihre Kreativität bestimmen den Umgang mit den zukünftigen Aufgaben entscheidend mit. Grundvoraussetzung für die optimale Erschließung der „persönlichen Ressourcen“ ist die Bereitschaft, neben Repräsentations- und Verwaltungsaufgaben, die eigene Fachlichkeit kontinuierlich zu entwickeln. Darüber hinaus besteht eine wichtige Leitungsaufgabe darin, die Motivation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihre Identifikation mit der Einrichtung zu fördern und für die Entwicklung eines Leitbildes Sorge zu tragen.

Kursorganisation und Kursbedingungen:
Die Kursdauer beträgt ein Jahr und gliedert sich in elf Kursabschnitte zu je 2 Tagen. Zusätzlich werden Lerngruppen gebildet, die sich zwischen den Kursabschnitten insgesamt an fünf Tagen zum themenbezogenen Arbeiten treffen und Praxisfragen erörtern. Ein Praxistag wird von der Kursleiterin begleitet und verbindlich zu Kursbeginn vereinbart. Die Teilnahme an allen Kursabschnitten und an den Praxistagen ist erforderlich, um ein kontinuierliches Arbeiten zu gewährleisten. Fehlzeiten dürfen 10% der Gesamtstundenzahl nicht überschreiten. Bitte klären Sie vor der Anmeldung diese Bedingungen mit Ihrem Arbeitgeber.
Für die Zulassung zum Kolloquium ist eine schriftliche Hausarbeit zu einem fachspezifischen Thema erforderlich. Im letzten Kursabschnitt findet ein Kolloquium statt, in dem die Teilnehmenden ihren Lernstand darlegen. Der Kurs schließt mit einem Zertifikat ab, in dem Inhalte und Themenschwerpunkte der Fortbildung detailliert beschrieben sind.

Über die Teilnahme am Kurs wird im Rahmen eines Bewerbungsverfahrens entschieden. Grundlage dafür ist der Bewerbungsbogen, das Anmeldedatum und die spätestens im Kurs beginnende Leitungstätigkeit. Eventuelle Fehlzeiten müssen mit den jeweiligen Themenschwerpunkten nachgearbeitet werden.
Im Einzelfall entscheidet die Kursleitung über die möglichen Ersatzveranstaltungen.

Im Kurs wird zu folgenden Themen in Kursmodulen gearbeitet.
• Leiten in der Organisation/Identität und Rolle
• Kollegiale Beratung
• Gesprächsführung und Beratung
• Moderation, Präsentation und Visualisierung von Arbeitssitzungen
• Zusammenarbeit im Team und Teamentwicklung
• Qualitätsentwicklung in Kindertageseinrichtungen/ Leitungsqualität
• Personalentwicklung und Personalführung
• Konzepte in der Arbeit mit Kindern, Konzepte sozialpädagogischer Arbeit, Konzeptionsentwicklung
• Reflexion von Entwicklungsprozessen
• Konfliktmanagement
• Zusammenarbeit mit Familien, Anforderungen und Auftrag
• Kinderschutzgesetze und Handlungsrahmen Kindeswohlgefährdung
• Gesetzesgrundlagen KJHG, SGB VIII und Arbeitsrecht
• Rechtsgrundlagen KiFöG M-V, Betriebserlaubnisverfahren, Gesetzliche Grundlagen und Fachkräfteeinsatz
• Betriebswirtschaftliche Grundlagen für die Kindertageseinrichtung
• Bildungskonzeption des Landes M-V

Sollte sich im Laufe des Kurses ein Themenbedarf ergeben, der aktuell bearbeitet werden kann, wird das berücksichtigt.
Der Kurs umfasst insgesamt 270 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kindertageseinrichtungen, die eine Einrichtung leiten oder im Verlauf des Kurses die Leitung einer Kindertageseinrichtung übernehmen.

Kursleitung:
Birgit Müller

Dozentinnen/Dozenten:
Birgit Müller
Maren Gäde
Ute Steinmüller und
Gastdozentinnen/-dozenten für den Bereich Recht und Betriebswirtschaft

Kursbegleitung:
Birgit Müller

Kosten:
1.650,00 Euro zzgl. Übernachtung



Schabernack e.V, Schabernack 70, 18273 Güstrow,
Tel.: 03843/83380, Fax.: 03843/833822





Das Schabernackgebäude - hier finden Unterricht, Tagungen und Schulungen statt