Suche starten E-Mail Formular Sitemap Druck- Ansicht Impressum

- Wir über uns

- Programm 2017

- Programm 2018

- Terminkalender

- Organisatorisches

- Neues

- Anmeldeformular

- Beratung

- Dokumentationen

- Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018: Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe

Home - Programm 2017 1. FACHLICHE KOMPETENZ 1.3 Spezialaufgaben Jugendämter 1.3.1 Aufgaben der Fachdienste

92/17 Krankenversicherung in der Praxis des SGB VIII

Termin:
21.06. - 22.06.2017

Bei Gewährung von Hilfe zur Erziehung entsprechend §§ 27 ff SGB VIII und Eingliederungshilfe gem. § 35 a Abs. 2 Nr. 3 und 4 SGB VIII außerhalb des Elternhauses ist der Jugendhilfeträger verpflichtet Krankenhilfe zu gewähren. Da gem. § 10 SGB VIII Jugendhilfe gegenüber anderen Sozialleistungen nachrangig zu gewähren ist, muss vor der Gewährung von Krankenhilfe stets geprüft werden, ob vorrangige Ansprüche gegen andere Leistungsträger, insbesondere einer Krankenkasse, bestehen. Hierfür sind fundierte Kenntnisse der einschlägigen Bestimmungen des SGB V erforderlich. ES besteht die Möglichkeit, statt Krankenhilfe, Beiträge zu einer freiwilligen Krankenversicherung zu übernehmen.

Im Seminar erfahren Sie, welche Möglichkeiten der gesetzlichen Versicherung bestehen, insbesondere wer freiwilliges Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse werden kann, welche Voraussetzungen erfüllt sein und welche Fristen eingehalten werden müssen. Die Voraussetzungen für eine Familienversicherung, Erstattungsansprüche, Versichertenkarte sowie Zuzahlungen und Eigenanteile werden besprochen.

Konkrete Probleme der Abrechnung der Krankenhilfe gem. § 264 SGB V und Fragen der Pflegeversicherung sind nicht Bestandteil des Seminars.

Schwerpunkte:
- Nachrang gegenüber anderen Ansprüchen
- Pflichtversicherungen
- Familienversicherung
- Freiwillige Mitgliedschaft in einer gesetzlichen Krankenkasse; obligatorische Anschlussversicherung seit 01.08.2013
- Mitgliedschaft in einer privaten Krankenversicherung
- Grundsätze der Krankenhilfe gem. § 264SGB V
- Zuzahlungen und Eigenanteile
- Haushaltshilfe
- Versichertenkarte
- Erstattungsansprüche

Benötigte Arbeitsmittel: SGB V, VIII, XII, bei PKV auch §§12und 12hVAG und §§ 192 – 208 VVG

Dozentin:
Claudia Mehlhorn

Seminarbegleitung:
Birgit Müller

Kosten:
130,00 Euro
zzgl. Übernachtung



Schabernack e.V, Schabernack 70, 18273 Güstrow,
Tel.: 03843/83380, Fax.: 03843/833822





Das Schabernackgebäude - hier finden Unterricht, Tagungen und Schulungen statt