Suche starten E-Mail Formular Sitemap Druck- Ansicht Impressum

- Wir über uns

- Programm 2017

- Programm 2018

- Terminkalender

- Organisatorisches

- Neues

- Anmeldeformular

- Beratung

- Dokumentationen

- Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018: Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe

Home - Programm 2017 1. FACHLICHE KOMPETENZ 1.2 Pädagogische Querschnittsthemen 1.2.6 Besondere Themen

80/17 Rechtsextremismus – Eine Herausforderung für den pädagogischen Alltag

Termin:
13.09.2017

Teil 1
Symbole, Codes und Lifestyle der rechten Szene


In den 1990er Jahren galten Glatze, Bomberjacke und Springerstiefel als eindeutige Identifizierungsmerkmale des Rechtsextremen. Demgegenüber haben wir es heute mit einer Pluralisierung rechter Lebensstile zu tun, im Zuge dessen die geglaubte Eindeutigkeit äußerer Merkmale zunehmend erodiert.

Neben einer kurzen theoretischen Einführung sind die Teilnehmenden aufgefordert, sich intensiv und im gegenseitigen Austausch mit verschiedenen (vermeintlich) rechtsextremen Symbolen und Codes auseinanderzusetzen. Dabei soll der Blick frei gemacht werden für die kleinen und großen Details rechtsextremer Erkennungsmerkmale, um eine höhere Sicherheit im Erkennen rechtsextremer Personen und Parolen (z.B. Graffitis und Aufkleber) zu gewährleisten.


Teil 2
Geschlechterperspektiven


Weitestgehend starre Geschlechterkonstruktionen sind wichtige Grundpfeiler rechtsextremistischer Ideologien. Diese Tatsache wurde in der bisherigen Auseinandersetzung mit rechtsextremistischen Realitäten jedoch nur unzureichend berücksichtigt.

Lange Zeit wurde der Rechtsextremismus als männliches Phänomen wahrgenommen. In Wirklichkeit sind Frauen jedoch zentrale Stützpfeiler der Szene und übernehmen eine wichtige Rolle im Kampf für eine nationale Volksgemeinschaft. Vor diesem Hintergrund ist eine besondere Betrachtung der Frau im Rechtsextremismus mehr als nötig. Ausgehend von einer theoretischen Rahmung unter besonderer Berücksichtigung des Verhältnisses von Mann und Frau, werden die Teilnehmenden Einblicke in die Konstruktion von Weiblichkeit und Männlichkeit innerhalb der rechten Szene erhalten.

Dozent:
Christian Jenewsky

Seminarbegleitung:
Birgit Müller

Kosten:
65,00 Euro



Schabernack e.V, Schabernack 70, 18273 Güstrow,
Tel.: 03843/83380, Fax.: 03843/833822





Das Schabernackgebäude - hier finden Unterricht, Tagungen und Schulungen statt