Suche starten E-Mail Formular Sitemap Druck- Ansicht Impressum

- Wir über uns

- Programm 2017

- Programm 2018

- Terminkalender

- Organisatorisches

- Neues

- Anmeldeformular

- Beratung

- Dokumentationen

- Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018: Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe

Home - Programm 2017 1. FACHLICHE KOMPETENZ 1.2 Pädagogische Querschnittsthemen 1.2.6 Besondere Themen

76/17 Strategien und Argumente für den Umgang mit rechten Parolen

Termin:
30.05.2017

„Ich habe nichts gegen geflüchtete Menschen, aber…“
Die Sicht auf geflüchtete Menschen ist in unserer Gesellschaft häufig von Pauschal- und Vorurteilen geprägt.

Das Seminar baut auf politischen, rechtlichen und religiösen Grundlagen auf und vermittelt Handlungssicherheit bei der Auseinandersetzung mit häufigen Fragen bzw. Aussagen in der Arbeit mit geflüchteten Menschen.
Dabei geht es u.a. um die Beantwortung folgender Fragen:

Was steckt hinter den Vorurteilen und wie können Sie als Engagierte in der Flüchtlingshilfe mit Anfeindungen und Parolen selbstbewusst umgehen?
Wie kann man Vorurteile von (berechtigten) Sorgen und Ängsten unterscheiden?
Wie kann man den häufigsten Pauschal- und Vorurteilen wirksam und angemessen begegnen?
Wie kann mit eigenen Aussagen ein starkes Zeichen für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit gesetzt werden?

Rollenspiele und das konkrete Einüben von Verhaltensweisen stehen im Mittelpunkt, damit solche Parolen in Zukunft nicht unwidersprochen bleiben.

Dozent:
Christian Jenewsky

Seminarbegleitung:
Birgit Müller

Kosten:
65,00 Euro




Schabernack e.V, Schabernack 70, 18273 Güstrow,
Tel.: 03843/83380, Fax.: 03843/833822





Das Schabernackgebäude - hier finden Unterricht, Tagungen und Schulungen statt