Suche starten E-Mail Formular Sitemap Druck- Ansicht Impressum

- Wir über uns

- Programm 2017

- Terminkalender

- Organisatorisches

- Neues

- Beratung

- Dokumentationen

- Anmeldeformular

- Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018: Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe

Home - Programm 2017 1. FACHLICHE KOMPETENZ 1.1 Pädagogische Arbeit mit Zielgruppen 1.1.2 Pädagogische Arbeit mit Kindern von 3-6 Jahren

31/17 Lernwerkstattarbeit in der Freinet-Pädagogik

Termin:
06.11. - 07.11.2017

Bildungskonzeption M–V
Modul 2


„Wenn Bildung die eigene Leistung des Kindes (Selbstbildung, das eigene Tun) ist, über die es sich die Welt aneignet, es sich eine innere Welt konstruiert, dann kann es nicht durch andere (z. B. durch Erwachsene) gebildet werden.“ (vgl. Laewen 2002)

„Dieses ist die wichtigste Herausforderung in Erziehungsprozessen und die primäre Aufgabe von Erziehung und Bildung. Es geht kurz gesagt darum, Kinder stark zu machen, ihnen ein positives Selbstbewusstsein, ein hohes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen zu vermitteln, um sie gegenüber gesellschaftlichen, sozialen, aber auch gegenüber gesundheitlichen und psychischen Entwicklungsrisiken widerstandsfähig zu machen.“ (Bildungskonzeption M–V)

Eine Möglichkeit, dieser Forderung in der Arbeit mit Kindern zu entsprechen, bietet die Arbeit nach dem Lernwerkstattprinzip in Verbindung mit der nach dem französischen Dorfschullehrer Célestin Freinet (1896-1966) benannten Freinet-Pädagogik. Freinet erarbeitete eine Methode, die es erlaubt, das Kind als Individuum mit eigenen Interessen wertschätzend wahrzunehmen und ihm die Möglichkeit zu geben, diesen zu folgen und so einen ganz persönlichen Lernerfolg zu erzielen. Ganz nebenbei erlernen Kinder, Verantwortung für sich, ihr eigenes Tun, aber auch für die Gruppe zu übernehmen, und somit den Grundstein für demokratische Strukturen in ihrem Handeln zu legen.

Die Fortbildung beinhaltet eine Einführung des Lernens in Lernwerkstätten anhand der drei grundlegenden Prinzipien der Pädagogik nach Célestin Freinet, nämlich der Demokratie (auch Partizipation), dem Freien Ausdruck, sowie der Natürlichen Methode (Selbstbildung) an den Beispielen „Offenes Werkstattkonzept“ und Arbeiten in Stammgruppen.

Dozent:
Jürgen Rost

Seminarbegleitung:
Barbara Bruer

Kosten:
130,00 Euro
zzgl. Übernachtung



Schabernack e.V, Schabernack 70, 18273 Güstrow,
Tel.: 03843/83380, Fax.: 03843/833822





Das Schabernackgebäude - hier finden Unterricht, Tagungen und Schulungen statt