Suche starten E-Mail Formular Sitemap Druck- Ansicht Impressum

- Wir über uns

- Programm 2017

- Terminkalender

- Organisatorisches

- Neues

- Beratung

- Dokumentationen

- Anmeldeformular

- Deutscher Kinder- und Jugendhilfepreis 2018: Politische Bildung in der Kinder- und Jugendhilfe

Home - Programm 2017 1. FACHLICHE KOMPETENZ 1.2 Pädagogische Querschnittsthemen 1.2.4 Gesundheit

K36/17 Kinder und Jugendliche mit Entwicklungs- und Verhaltensbesonderheiten

Termine:
22.09. - 23.09.2017
13.10. - 14.10.2017
10.11. - 11.11.2017

Die „gefühlte“ Anzahl der Kinder und Jugendlichen mit besonderen Entwicklungs- und Verhaltensauffälligkeiten nimmt zu. Stimmt das? Wenn ja, was ist der Hintergrund?

Auf alle Fälle stellt der inklusiv- pädagogische Grundgedanke in der pädagogischen Praxis viele Fragen und hohe Anforderungen, die im Alltag sehr oft nicht bzw. nur schwer beantwortet werden können. Dieses Seminar richtet sich vor allem an Pädagogen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, die ein herausforderndes Verhalten und einen besonderen Entwicklungsweg zeigen.

Differenziert wird in den drei Seminarteilen auf verschiedene Formen und Aspekte der Intelligenzminderung, psychischer Auffälligkeiten im Kinder- und Jugendlichenalter und auf Kinder und Jugendliche aus dem Formenkreis des Autismusspektrums eingegangen.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden dabei gebeten, Fallvignetten aus ihrem Praxisalltag mit zu bringen, die unter dem Aspekt lösungsorientierten Handelns betrachtet werden.

1. Seminar:
Kleine Schritte- lange Wege

Umgang mit herausforderndem Verhalten unter dem Gesichtspunkt der Intelligenzminderung

Im Focus des Seminarteils steht das entwicklungsorientierte Arbeiten mit intelligenzgeminderten Kindern und Jugendlichen. Vor allem wird mit den entwicklungspsychologischen Grunderkenntnissen des Passungsmodells (Brandstätter) zur Praxis bezogen gearbeitet und heilpädagogische Methoden, wie das der „Basalen Stimulation“, näher beleuchtet.

2. Seminar:
Kinder außer Rand und Band
Psychische Auffälligkeiten im Kinder- und Jugendalter


„ADHS“ oder „Bindungsstörung“, „Emotionale Störung“ oder „Störung des Sozialverhaltens“? Warum fallen immer Kinder öfter aus dem Rahmen? Was macht dabei der familiäre Background aus? Was brauchen diese Kinder im Alltag? Welche Formen emotionaler Auffälligkeiten gibt es noch? Diesen und weiteren Fragen wird in diesem Seminarteil auf den Grund gegangen. Auch der Aspekt der eigenen Ressourcen der Helfer, die oftmals auch darunter leiden, wird thematisiert.

3. Seminar:
Vom anderen Stern

Kinder und Jugendliche mit Autismus

Die Anzahl diagnostizierter autistischer Kinder und Jugendlicher nahm in den letzten Jahren stetig zu. Hierfür sind viele neue Erkenntnisse aus dem Bereich der Autismusforschung verantwortlich. Wie muss man mit diesen Kindern und Jugendlichen umgehen? Es gibt nicht „den Autist“ als solches, sondern viele verschiedene Abstufungen, die im Begriff des „Autismusspektrums“ zusammengefasst werden.
Im Focus des Seminars steht das Verstehen und individuelle Fördern.

Kursleitung:
Peter Kirst

Dozent:
Peter Kirst

Kursbegleitung:
Barbara Bruer

Kosten:
390,00 Euro
zzgl. Übernachtung




Schabernack e.V, Schabernack 70, 18273 Güstrow,
Tel.: 03843/83380, Fax.: 03843/833822





Das Schabernackgebäude - hier finden Unterricht, Tagungen und Schulungen statt